Sie sind hier

Satzung

Satzung des ORTSVEREINS WAHNBEK IPWEGE IPWEGERMOOR e.V.

 

§ 1

Der Verein trägt den Namen „ORTSVEREIN WAHNBEK IPWEGE IPWEGERMOOR e.V.“ und ist im Vereinsregister des Amtsgerichts Westerstede eingetragen. Er hat seinen Sitz in der Gemeinde Rastede. Der Verein ist politisch und konfessionell nicht gebunden.

 

§ 2

Zweck des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege sowie die Erhaltung und Förderung des Umwelt-, Landschafts- und Naturschutzes.

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Pflege des Ehrenhains, die Durchführung von Veranstaltungen wie z. B. Dorf- und Kinderfesten, naturkundlichen Führungen, Maibaumsetzen, Vorträgen und Informationsabenden für die Bevölkerung sowie durch die Pflege von Volkstanz, Chorgesang und der plattdeutschen Sprache.

Der Ortsverein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Aufgaben und Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Ortsverein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

§ 3

Jeder Einwohner, der das aktive Wahlrecht besitzt, kann Mitglied des Vereins werden. Über Ausnahmen entscheidet der Vorstand. Der Antrag auf Aufnahme kann jederzeit schriftlich beim Vorstand gestellt werden. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme. Der Austritt aus dem Verein kann nur zum Jahresschluss erfolgen. Der Austritt ist dem Vorstand bis zum 30. September schriftlich anzuzeigen. Die Mitgliedschaft erlischt, wenn das Mitglied trotz erfolgter Mahnung mehr als ein Jahr mit der Zahlung des Beitrages im Rückstand ist. Mitglieder, die den Interessen des Vereins entgegenarbeiten, können auf Beschluss des Vorstandes aus dem Verein ausgeschlossen werden.

 

§ 4

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Höhe des Beitrages wird von der Jahreshauptversammlung festgesetzt. Der Beitrag kann durch Banküberweisung, Einzug durch Lastschrift oder durch Einzahlung auf das Konto des Vereins bei der Raiffeisenbank Rastede e. G. gezahlt werden. Ehepaare, soweit sie beide Mitglied sind, zahlen zusammen 1 1/2Jahresbeiträge. Die Kasse ist jährlich von zwei Kassenprüfern zu überprüfen. Sie werden von der Jahreshauptversammlung gewählt.

 

§ 5

Die Organe des Vereins sind der Vorstand, der Beirat und die Mitgliederversammlung.

a)

Der Vorstand besteht aus dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem Schriftführer und dem Kassenwart. Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins, der 1. und 2. Vorsitzende sind jeweils allein vertretungsberechtigt. Die Tätigkeit des Vorstandes ist ehrenamtlich. Barauslagen werden erstattet. Bei größeren Ausgaben ist der Beschluss der Mitgliederversammlung erforderlich. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung durch einfache Mehrheit der anwesenden Mitglieder auf drei Jahre gewählt. Wiederwahl ist zulässig.

b)

Der Beirat soll den Vorstand in seiner Arbeit unterstützen. Ihm sollen möglichst je zwei Mitglieder aus Wahnbek, Ipwege und Ipwegermoor angehören. Sie werden auf der Mitgliederversammlung durch einfache Mehrheit auf drei Jahre gewählt. Wiederwahl ist zulässig.

c)

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet als Jahreshauptversammlung möglichst in den Monaten Januar und Februar statt. Auf dieser Versammlung erstattet der Vorstand den Jahresbericht und den Kassenbericht. Die Versammlung erteilt dem Vorstand Entlastung. Außerordentliche Mitgliederversammlungen werden vom Vorstand einberufen. Er muss sie einberufen, wenn dies von mindestens 20 Mitgliedern schriftlich unter Angabe der Gründe beim Vorstand beantragt wird.

 

Alle Mitgliederversammlungen sind 8 Tage vorher den Mitgliedern durch Rundschreiben unter Angabe der Tagesordnung bekannt zu geben. Jede satzungsgemäß einberufene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Über alle Versammlungen und über die Sitzungen des Vorstandes ist vom Schriftwart ein Protokoll anzufertigen.

 

§ 6

Zur Änderung der Satzung bedarf es eines Beschlusses der Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von mindestens 2/3 der erschienenen Mitglieder.

 

§ 7

Auflösung des Vereins erfolgt durch Beschluss der Mitgliederversammlung. Zur Auflösung bedarf es einer Mehrheit von mindestens 3/4 der erschienenen Mitglieder. Das nach Abdeckung aller Verbindlichkeiten verbleibende Vereinsvermögen fällt bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke an die Gemeinde Rastede, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

 

Die Satzung wurde in der Jahreshauptversammlung am 23. Februar 1984 angenommen und zuletzt am 13.02.1996 (§§ 2, 5, 7) und am 29.02.2000 (§ 5 b) geändert.