Sie sind hier

2. Radtour nach Gristede

Fehlermeldung

  • Deprecated function: implode(): Passing glue string after array is deprecated. Swap the parameters in drupal_get_feeds() (Zeile 394 von /is/htdocs/wp1056085_4JGPSNCJX3/www/ov/includes/common.inc).
  • Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /is/htdocs/wp1056085_4JGPSNCJX3/www/ov/includes/menu.inc).

Radtour Mai 2015 (Fotos: Peter Frenzel)

Am 30. Mai war es wieder soweit, die nächste Radtour konnte starten. Am Start waren diesmal 25 motivierte RadlerInnen. Ob das Wetter diesmal mitspielt?

Die Tour führte uns über Loy, Leuchtenburg und durch die Mansholter Büsche. Nach 2 Pausen erreichten wir die Staudengärtnerei Bremermann in Gristede. Der Wind war frisch und wir waren doch etwas ausgekühlt. Das merkte auch die Familie Bremermann und loste uns gleich ins Gewächshaus, wo wir unser Mittagspicknik einnehmen konnten. Ach war es da schön warm und unser Essen schmeckte gleich viel besser.

Als alle gestärkt waren, begann Herr Bremermann mit der Führung durch seinen weitläufigen Betrieb. Hauptsächlich werden hier Stauden in riesigen Mengen gezogen, die dann in ganz Deutschland verkauft werden.

Einen ordentlichen Regenschauer warteten wir in einem der vielen Gewächshäuser ab.

Weiter ging es zum nahe gelegenen Eytiehof. Leider hat der nächste Regenschauer nicht gewartet und prasselte kurz vor dem Hof auf uns nieder. So schnell konnten wir gar nicht die Regensachen anziehen.

Auf dem Hof warteten schon die gedeckten Kaffeetische im Trocknen auf uns. Bei heißem Kaffee und leckerem Rhabarberk

uchen war die Nässe schnell vergessen. Noch beim Kaffee gab es einen kurzen Bericht über den Hof und die Erzeugnisse. Sehr beruhigen war es für uns zu hören, dass keine Spritzmittel verwendet werden. Das Unkraut wird durch hacken entfernt.

Davon konnten wir uns durch einen Gang über die Felder und durch die Gewächshäuser überzeugen.

So manch einer wird jetzt noch lieber die Waren vom Eytiehof auf unserem Wahnbeker Markt kaufen – wissen wir doch jetzt wo es herkommt.

So mache Satteltasche war auf der Rückfahrt schwerer, hatten doch viele noch schnell im Hofladen eingekauft.

Zurück ging es über Neuenkruge und Heidkamp und gegen 17 Uhr trudelten wir wieder in Wahnbek ein. Es war eine schöne und sehr informative Fahrt.

 

Siegrid Freytag